Weekly News

Daniel Niesler, Geschäftsführer FTAPI Deutschland SECURITY

Verschlüsselung – der Weg zur sicheren E-Mail

Drei Fragen an Daniel Niesler, Geschäftsführer FTAPI Deutschland

Herr Niesler, wie viele Unternehmen nutzen im B2B Mailverkehr eine Verschlüsselung?

Gerade große Unternehmen nutzen zur internen Kommunikation via E-mail Verschlüsselungstechnologien. Da diese Systeme lokal installiert werden müssen, finden sie kaum Einsatz in der Kommunikation mit Partnern und noch viel wichtiger mit Kunden. Aus tausenden Kundenkontakten im Jahr gehen wir davon aus, dass 90% der Partner- und Kundenkommunikation bisher noch ohne besonderen Schutz erfolgt. Da die Daten jedoch das wertvollste Gut eines Unternehmens sind, gilt es diese zu schützen.

Wie funktioniert das bei Ihnen, die Gegenstelle muss ja entschlüsseln können?

Die FTAPI SecuPass Technologie ermöglicht Ende-zu-Ende verschlüsselte Kommunikation ohne Einsatz zusätzlicher Technologie. Ein gewöhnlicher Browser ohne zusätzliche Add-Ons genügt. Damit kann jeder, der einen Computer oder ein Smartphone mit Internetzugang besitzt, ohne weitere technische Kenntnisse, E-Mails Ende-zu-Ende verschlüsselt empfangen und versenden.

Outlook ist sehr offen und anfällig für Angriffe, wie sicher wird die Mail mit Ihrem Produkt?

Im Gegensatz zu Alternativangeboten glauben wir, dass Nutzer, nur weil sie Nachrichten verschlüsseln möchten, nicht Ihre gewohnte Arbeitsumgebung verlassen. Außerdem möchte ich mit meiner gewohnten E-Mail-Adresse weiterarbeiten. FTAPI hat eine Outlook Erweiterung entwickelt, die den Versand verschlüsselter E-Mails mit einem einzigen Klick ermöglicht. Wir wollten Verschlüsselung mit Outlook so einfach machen, dass alle Mitarbeiter im Unternehmen ohne Schulung sofort damit arbeiten können.

Durch die echte Ende-zu-Ende Verschlüsselung werden die Daten nochmal zusätzlich geschützt, selbst wenn Unbefugte Zugriff auf mein Outlook erlangen.

Teile diesen Artikel

Journalist

Jörg Wernien

Weitere Artikel