Weekly News

Dipl.-Ök. Holger Schneider, Projektleiter, Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V. (FTK Dortmund) DIGITALISIERUNG

Dipl.-Ök. Holger Schneider über die Digitalisierung in der Arbeitswelt des Mittelstandes

Aufgabe der Agentur ist es, Fragestellungen von Unternehmen im Sinne einer digitalen Transformation ihrer Geschäftsprozesse zu beantworten. 

Womit Beschäftigt sich ihr Institut? 

Das Dortmunder FTK ist Konsortialführer der vom BMWI geförderten Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse. Aufgabe der Agentur ist es, Fragestellungen von Unternehmen im Sinne einer digitalen Transformation ihrer Geschäftsprozesse zu beantworten. Schwerpunkte sind u.a. „Produktion und Erbringung von Dienstleistungen“ und „Technische Unterstützung und Wartung“. Typische Fragen sind z.B. „Wie lässt der Montageprozess und wie lassen sich v.a. die Mitarbeiter unterstützen?“, „Wie kann eine vorausschauende Wartung für Maschinen durch den Einsatz von Sensoren zeit- und kosteneffektiv realisiert werden?“


Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Arbeitswelt des Mittelstandes aus? 

 Mit der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen gehen einschneidende Veränderungen in der Arbeitswelt einher. Einerseits erfahren viele Arbeitsabläufe große Erleichterungen, andererseits ergeben sich diverse Fragestellungen für die in den Unternehmen agierenden Personen. Daraus ergeben sich zwangsläufig Herausforderungen hinsichtlich geeigneter Qualifizierungsmaßnahmen, beispielsweise für Aufgabengebiete in konkreten Abläufen auf dem Hallenboden im Sinne einer Mensch-Maschine-Interaktion, u.a. bei Fertigungsabläufen nach Losgröße 1.

Teile diesen Artikel

Journalist

Frank Tetzel

Weitere Artikel