Weekly News

Mobilität nach Maß und clevere Lösungen für Fuhrparks

Deutsche Bahn Connect bietet Unternehmen clever vernetzte Mobilität, die Kosten spart. Sie hält maßgeschneiderte, flexible Lösungen bereit, die sich modular zusammenstellen lassen.


Marc Möller, Leiter des Vertriebsaußendienstes  Deutsche Bahn Connect

Herr Möller, Sie sind Leiter des Vertriebsaußendienstes bei Deutsche Bahn Connect. Wenn Unternehmen ihren Fuhrpark optimieren wollen, wozu raten Sie ihnen? Kaufen oder doch weiter leasen?

Eine Kaufflotte ist derzeit definitiv die attraktivere Option für unsere Kunden. Denn Geld kann man aktuell zu sehr vorteilhaften Konditionen bekommen und neue Bilanzierungsregelungen begünstigen ab 2018 zusätzlich den Kauf.

Ab welcher Fuhrparkgröße lohnt sich der Kauf?

Bereits ab einer Flottengröße von 50 Fahrzeugen wird es interessant für unsere Kunden. Damit wenden wir uns ganz bewusst an kleine und mittelständische Unternehmen. Aber natürlich kann unser neues Angebot Fuhrparkmanagement Plus auch für Unternehmen mit sehr großen Fuhrparks interessant sein.

Können Sie kurz erläutern, was Ihr Angebot Fuhrparkmanagement Plus auszeichnet?

Selbstverständlich. Mit Fuhrparkmanagement Plus buchen Unternehmen ein Rundum-Sorglos-Paket für ihren Fuhrpark bei Deutsche Bahn Connect. Denn wir bieten alle Leistungen aus einer Hand an – angefangen von der Fahrzeugauswahl bis hin zum Remarketing der Fahrzeuge am Ende. Und als echte Marktneuheit kommt noch die Restwertgarantie für Neufahrzeuge sowie die Kauf- und Marktpreisgarantie für Bestandsflotten hinzu.

Quelle: Deutsche Bahn Connect

Sie sprechen von Garantien. Was beinhalten diese?

Lassen Sie mich dazu ein wenig ausholen. Entscheidet sich der Kunde zum Kauf, bietet Deutsche Bahn Connect eine Restwertgarantie für Neufahrzeuge und sichert dem Kunden bereits zu Beginn des Fahrzeuglebenszyklus den Ankaufpreis am Ende der Nutzungszeit zu. Hat der Kunde aber bereits eine Bestandsflotte, so profitiert er nicht minder. Denn hier bieten wir eine Kauf- und Marktpreisgarantie für die gesamte Flotte und garantieren den Fahrzeugankauf zum Händler-Einkaufspreis. Mit anderen Worten: Der Kunde hat mit seiner Flotte keinerlei Vermarktungsrisiko.

Inwieweit unterstützt die Deutsche Bahn Connect Fuhrparkbetreiber mit Kauffahrzeugen?

Wer mit der Deutschen Bahn Connect zusammenarbeitet, kann den eigenen Aufwand mit dem Fuhrpark auf null reduzieren. Als Full-Service-Dienstleister übernehmen wir alle anfallenden Services von der Organisation über die Verwaltung und das Controlling bis hin zur Instandsetzung der Flotte. Fuhrparkmanagement Plus ist modular aufgebaut, sodass der Kunde sein Paket aus verschiedenen Leistungen ganz individuell zusammenstellen kann. Das funktioniert auch deswegen so gut, weil wir auf Beratung und eine persönliche Betreuung mit festen Ansprechpartnern setzen.

Vernetzung und Digitalisierung der Umwelt und des Arbeitslebens verändert den Mobilitätsbedarf in Unternehmen. Wie reagieren Sie darauf?

Kunden erwarten heute Mobilität nach Maß und clevere Lösungen, die Ressourcen schonen und Kosten sparen. Dabei geht es nicht mehr um Einzellösungen, sondern um ein breites Portfolio, das die unterschiedlichen Mobilitätsprodukte in optimaler Weise bedarfsgerecht miteinander kombiniert. Unternehmen brauchen Mobilitätsangebote, die sich schnell und flexibel an den aktuellen Bedarf anpassen lassen. Hier liegt eine weitere Stärke von Deutsche Bahn Connect. Denn wir bieten zur Überbrückung kurzfristiger Bedarfe von unter einem Jahr die Langzeitmiete von Fahrzeugen sowie insbesondere die Integration von Corporate-Carsharing- und Corporate-Bikesharing-Lösungen in den Fuhrpark an. Und sollte der Kunde eine Leasing-Lösung bevorzugen, dann vermitteln wir einen Finanzierungspartner, der ihm besonders attraktive Zinskonditionen anbietet.

Quelle: Deutsche Bahn Connect

Die Vernetzung von Fuhrpark und Geschäftsreisen wird immer wichtiger. Wie kann die Deutsche Bahn Connect diesem Trend entsprechen?

Die Deutsche Bahn Connect versteht sich als Anbieter clever vernetzter Mobilität aus einer Hand. Corporate Carsharing ist hier sicher ein gutes Beispiel, das als Ergänzung zur klassischen Flotte immer stärker nachgefragt wird und mit dem Unternehmen den Mitarbeitern auch privat einen echten Mehrwert bieten können. Dabei können auf Kundenwunsch individuell konfigurierte Fahrzeuge bereitgestellt oder die Fahrzeuge eines bestehenden Carpools mit Carsharing-Technik nachgerüstet werden. Mit Corporate Carsharing lassen sich die Kosten für den Fuhrpark deutlich reduzieren, da das Auslastungsrisiko bei Deutsche Bahn Connect liegt und der Kunde wirklich nur die reine Nutzung (Pay-per-Use) zahlt. Der Zugriff auf Flinkster, das mit mehr als 4.000 Fahrzeugen in 300 Städten flächengrößte Carsharing-Netzwerk in Deutschland, und die private Nutzung der Fahrzeuge machen Corporate Carsharing für jedes Unternehmen zur Basis für eine größtmögliche Flexibilität.

Entscheidend für den Kunden ist letztendlich, dass wir ein breites Mobilitätsportfolio bieten, das leicht und komfortabel abrufbar ist. Einfach in der Bedienung, aber auch einfach in den Rahmenbedingungen.

Teile diesen Artikel

Journalist

Neo Nording

Weitere Artikel