Weekly News

Biotechnologie, Mess- und Regeltechnik, Mechatronik, Photonic sowie Informationstechnologie sind Schwerpunktbranchen. MANAGEMENT

Gründen im Grünen, statt ins Blaue hinein

Die südlichste Region Niedersachsens kann Jungunternehmern vieles bieten, was sie in den Metropolen finden – und zudem einiges, das dort nicht machbar wäre.

„Gründung kann vor allem dann erfolgreich sein, wenn viele zusammen kommen.“

An der südlichsten Spitze des nördlich gelegenen Bundeslandes ist man mittendrin, in Deutschland, zwischen weiten Feldern, Flussläufen, idyllischen Dörfern und historisch geprägten Städten. Zugleich ist die Region ein Wissenschaftsstandort von internationalem Renommee. Universitäten, Hochschulen und zahlreiche Forschungseinrichtungen, darunter allein fünf Max-Planck-Institute, das Fraunhofer-Anwendungszentrum und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, machen die Mitte der Republik zu einer Drehscheibe für innovative Technologien.

Existenzgründer aus dem Hightech-Bereich finden in diesem Umfeld den idealen Nährboden für ihre Vorhaben, nicht wenige Unternehmen sind in den vergangenen Jahren durch Ausgründungen aus der Hochschullandschaft entstanden. Biotechnologie, Mess- und Regeltechnik, Mechatronik, Photonic sowie Informationstechnologie sind Schwerpunktbranchen.

In ganz Deutschland verfestigt sich seit einigen Jahren der Trend zur Gründung, bundesweit etablieren sich immer mehr branchenfokussierte Schwerpunktzentren. Im südlichen Niedersachsen erleichtert die Verfügbarkeit hoch qualifizierter Absolventen aus den akademischen Einrichtungen den jungen Unternehmen die Suche nach geeigneten Mitarbeitern ihrer speziellen Fachrichtungen. Für die Region bedeutet umgekehrt jede erfolgreiche Gründung neue Arbeitsplätze.

Gerade für Unternehmen, die ihr Business bundesweit oder global ausrichten wollen, ist der zentrale Standort optimal. Anders als in den komplexeren Strukturen der Metropolen ist das Feld der Ansprechpartner hier im positiven Sinne überschaubar. An wen sich die jungen Unternehmer wenden können und sollen, um sich Rat zu holen, die Finanzierung auf die Beine zu stellen und ein Netzwerk aufzubauen, das alles lässt sich hier auf kurzem Wege klären. Das Land Niedersachsen hat gerade in jüngster Zeit verstärkt unterstützende Strukturen aufgebaut, um Gründern Orientierung zu geben, den Wirtschaftsstandort zu stärken und Innovation zu fördern. Genutzt werden dabei auch die auf EU-Ebene bestehenden Möglichkeiten.

Startup Initiativen tragen dazu bei, die vielfältigen Angebote zu verknüpfen und Synergien zu schaffen. „Bis vor Kurzem fehlte die direkte Vernetzung der Gründerszene in der Region“, erzählt Philip Mertes, der sich in einer der privaten Initiativen engagiert. „Gründung kann vor allem dann erfolgreich sein, wenn viele zusammenkommen.“ Denn der Austausch bringt viel in Bewegung: „Wenn wir die Themen mit Offenheit und Geschwindigkeit angehen, dann erzeugen wir eine Aufbruchsstimmung, die eine positive Sogwirkung haben wird“, ist Mertes sich sicher.

Wichtig ist auch das Einbeziehen potentieller Investoren in der Frühphase. So gibt es beispielsweise Veranstaltungen, bei denen Gründer ihr Vorhaben vor regionalen Kapitalgebern präsentieren. Der persönliche Auftritt ist der entscheidende Punkt, wenn es zu diesem Zeitpunkt um die Finanzierung des geschäftlichen Vorhabens geht. Denn ist der Businessplan auch noch so überzeugend: „Die Kapitalgeber investieren nicht in die Idee, sie investieren in den Menschen“, weiß Mertes.

Technologiezentren und branchenfokussierte Immobilien machen den Unternehmensstart im Süden von Niedersachsen leichter: Jungunternehmer profitieren von günstigen Einstiegskonditionen und Rahmenbedingungen. Von großem Vorteil ist zudem die räumliche Nähe zu Unternehmen und Hochschulen, an die Max-Planck-Institute und Anwendungszentren angebunden sind. Und nicht zuletzt ist es das Gespräch zwischen Tür und Angel, die Begegnung mit den Kollegen aus dem Nachbarbüro, der Austausch auf kurzem Wege, der die Innovationen voranbringt.

Teile diesen Artikel

Journalist

Ulrike Christoforidis

Weitere Artikel