Weekly News

Nachdem das Thema jahrelang als Trend in aller Munde war, hat die massenhafte Verbreitung von Smartphones nunmehr die praktischen Voraussetzungen für einen flächendeckenden Einsatz elektronischer Geldbörsen geschaffen. FINANZEN

Einfach und sicher: Digital Wallets

Die digitale Geldbörse verspricht unendlich viel Komfort im Alltagsleben des Konsumenten – vor allem beim Shoppen im Internet.

Die Dominanz des Bargeldes und der EC-Karten bröckelt: Studien zufolge findet mehr als die Hälfte der deutschen Verbraucher kontaktloses Bezahlen praktisch und attraktiv. Vor allem im nach wie vor boomenden Onlinehandel setzen sich elektronische Bezahlsysteme immer mehr durch. Auch im Alltagsleben der Konsumenten verspricht das „Digital Wallet“, also der digitale Portemonnaie-Ersatz, viel Komfort. Nachdem das Thema jahrelang als Trend in aller Munde war, hat die massenhafte Verbreitung von Smartphones nunmehr die praktischen Voraussetzungen für einen flächendeckenden Einsatz elektronischer Geldbörsen geschaffen.

Studien zeigen aber auch, dass viele Konsumenten mit dem Bezahlen per digitalem Wallet noch zögern, weil sie Sicherheitsbedenken und Sorge um ihre Privatsphäre haben. Dabei haben die meisten Anbieter diesen Bedenken durch ausgefeilte und mehrstufige Sicherheitsmechanismen längst Rechnung getragen. Vertrauensvolle Anbieter zeichnen sich zum Beispiel dadurch aus, dass sie die Zahlungsinformationen des Karteninhabers sicher und an einem Ort bündeln, damit Konsumenten im Vertrauen auf die hohe Sicherheit des dazugehörigen Netzwerks sorgenfrei einkaufen können. Die Daten werden über einen sicheren, mehrstufigen Kanal an den Online-Shop gesendet, optional wird teilweise auch eine SMS-Bestätigung der Zahlung angeboten.

Als Zahlungsmittel bieten die digitalen Wallets ihren Nutzern Transaktionen, die oft kostengünstiger als beispielsweise eine Zahlung per Kreditkarte sind. Dazu kommt, dass das Bezahlen über die digitale Geldbörse extrem bequem ist. So gibt es bereits digitale Plattformen, mit denen es unnötig wird, bei jedem Online-Einkauf detaillierte Zahlungs- und Zustellinformationen eingeben zu müssen: Der Zahlungsprozess wird dadurch einfacher und schneller – unabhängig vom verwendeten Endgerät. Und die lästige Dateneingabe und sogar Tippfehler beim Online-Shoppen gehören der Vergangenheit an.

Auch für Händler bedeutet das innovative Bezahlsystem Vorteile. Die Zahlungs- und Versandinformationen im Rechenzentrum können mit höchstem Sicherheitsstandard gespeichert und im Bezahlprozess automatisch an den Händler übermittelt werden. Der Bezahlvorgang reduziert sich damit auf wenige Klicks, wird deutlich schneller, ist einfach und sicher zu bedienen. Dadurch entfallen für die Nutzer der gesamte Registrationsprozess sowie das umständliche Abtippen von Zahlungsinformationen im Webshop. Zudem führen der einfache Checkout sowie das bequeme Einkaufserlebnis mittels der Authentifizierungsmerkmale zu einer signifikanten Erhöhung der Retouren-Rate – insbesondere beim mobilen Einkaufen.

Weltweit existieren bereits mehr als 3 Millionen Akzeptanzstellen für das kontaktlose Bezahlen. Das entspricht einem Plus von 56 Prozent im Zeitraum von einem Jahr. Hierzulande stieg die Zahl der Akzeptanzstellen binnen eines Jahres um 222 Prozent. In Deutschland wurden 2014 im Vergleich zum Vorjahr 140 Prozent mehr kontaktlose Transaktionen registriert. Europaweit ist die Zahl der Verbraucher, die kontaktlos zahlen, im vierten Quartal 2014 sogar um 174 Prozent gegenüber dem Vergleichswert aus dem Vorjahr gestiegen. Es bleibt also spannend, wie lange die über Jahrhunderte währende Redensart „Nur Bares ist Wahres“ noch Bestand haben wird.

Teile diesen Artikel

Journalist

Chan Sidki-Lundius

Weitere Artikel