Weekly News

Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA) BUSINESS MOBILITY

Drei Fragen an Otto Lindner über Hotels in Deutschland

Wie gut geht es Hotels in Deutschland?

Die Hotellerie in Deutschland profitiert von der robusten Konjunktur und Konsumfreude im Land sowie vom anhaltenden Boom des Deutschlandtourismus. Andererseits gibt es Überkapazitäten und wir erleben gerade eine beispiellose Konsolidierungswelle. Mehr denn je zählen ein klares Profil und eine konsequente Positionierung.

Was sind die größten Herausforderungen?
Die Arbeits- und Fachkräftesicherung, eine zukunftsfähige Ausbildung, faire Wettbewerbsbedingungen und der Abbau bürokratischer Hürden sind existentielle Themen, die wir als Verband gezielt in Angriff nehmen. Digitalisierung samt Online-Vertrieb fordern uns ebenfalls.

Sehen Sie die zunehmende Digitalisierung als Chance oder als Risiko?
Die Hotellerie ist und bleibt eine Branche von und für Menschen. Herzliche Gastfreundschaft und persönlicher Service sind durch nichts zu ersetzen. Gleichwohl gilt es, neue Technologien durch Ausbau der digitalen Infrastruktur und Sicherstellung fairer Marktpraktiken sinnvoll zu nutzen. Zudem fordern wir gleiche Rechte und Pflichten insbesondere mit Blick auf das wachsende Angebot der so genannten Sharing Economy.

Teile diesen Artikel

Journalist

Katja Deutsch

Weitere Artikel